Mietwagenärger beim Frühbucher Rhodos Urlaub

Mietwagen im Urlaub im Rahmen einer Frühbucher Rhodos Reise und seine möglichen Tücken.

Hier möchte ich über einen Vorgang berichten, welcher mir bis heute nicht verständlich ist, aber letztendlich im Schaden relativ klein war, ohne dass dieses weiter rechtlich verfolgt wurde.

Im Rahmen einer Herbstreise haben Kunden von uns vorab einen Mietwagen gebucht. Wie absolut üblich sollten die Kunden im Besitz einer gültigen Kreditkarte sein, damit der Vermieter vor Ort darüber die Kaution sichern kann, welche zurückgebucht wird, wenn der Mietwagen an der Station am Flughafen von Rhodos unversehrt zurückgegeben wird.

Der Kunde wusste Bescheid und wir haben diesen auch darauf vorbereitet, er war im Besitz einer Kreditkarte und hatte diese bei seiner Bank extra noch mal entsprechend aufladen lassen, dass der Betrag der Kaution ohne Probleme der Karte belastet werden sollte.

Es war ein sehr günstiges Mietwagen Angebot, aber es ereignete sich folgendes bei dem Versuch der Annahme des Wagens, als der Kunde mit Kind und Kegel an der Mietwagenstation stand:

Der Kunde rief uns an und berichtete, dass er den Mietwagen nicht bekäme, weil die Vermietstation nicht von der Kreditkarte abbuchen konnte, da diese angeblich defekt sei. Ich selbst übernahm darauf die Korrespondenz direkt zum Vermieter, aber auch zu dem deutschen Reiseveranstalter, welcher vertraglich mit dem Vermieter vor Ort auf Rhodos in Verbindung steht. Am Ende musste ich leider dem Kunden mitteilen, das weder der Vermieter vor Ort eine Barkaution als Alternative annehmen würde, noch dass der Veranstalter aus Deutschland intervenieren konnte.

Überraschenderweise bot der Vermieter an, das durch den Abschluss einer zusätzlichen Versicherung eine Ausnahme gemacht werden kann und der Rhodos Gast schließlich die Mietwagen ohne Kaution übernehmen dürfte.

Da der Urlauber mit zwei kleinen Kindern alles andere als eine reale Alternative vor Ort sah, hat er das Angebot angenommen und konnte das Fahrzeug schließlich übernehmen und seinen Frühbucher Urlaub beginnen.

Nach der Reise bat er seine Bank um ein Schreiben, dass mit der Kreditkarte alles in Ordnung gewesen war und leitete uns dieses weiter, um seine Ansprüche auf eine Rückerstattung zu prüfen. Leider konnten wir hier nichts bewirken, der Veranstalter verwies auf den Vermieter vor Ort und dieser vermeldete rein gar nichts aus Rhodos.

Als Bewertung dieses Berichtes würde ich auf folgendes gerne aufmerksam machen, da ich selbst auch nun schlauer bin: Bei kleinen Vermietern vor Ort in Urlaubsorten ist es auch sinnvoll, sich Bewertungen im Internet vorab anzuschauen, da dieses scheinbar gängige Praxis des Anbieters auf Rhodos gewesen ist.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.